Zu dieser Frage finden sich im deutschsprachigen Raum kaum Studien, die die Frage beantworten könnten. Häufig wird in Deutschland den Kleinkindern in öffentlichen Saunen der Besuch untersagt.

Die Gründe sind zumeist nicht medizinisch, sondern sind wohl darin begründet, dass sich Erwachsene beim Saunagang gestört fühlen - anders als in Skandinavien, wo Kinder offensichtlich einen anderen Stellenwert in der Gesellschaft genießen können, als vielerorts hierzulande .

Daher erscheint es hilfreich zu sein, sich in den Regionen umzuschauen, in denen schon in uralter Tradition die Sauna bestens bekannt ist.

 

In Finnland gibt es so z.B. sehr viel Erkenntnisse zum Thema "Kinder in der Sauna", die ich nun z.T. aus einer Dissertation von Herrn Dr. Eero Jokinen zitiere. (1)

 

Der Kollege Dr. Jokinen hat 101 Kinder untersucht, die mehr oder weniger regelmäßig eine Sauna aufsuchten. In der Regel waren die Kinder 5-10 Minuten bei 70° Celsius und 20% Luftfeuchtigkeit in der Wärmekammer.

 

Dr. Jikinen berichtet:

 

   "Kinder werden zum ersten Mal im 1. Lebensjahr in die Sauna gebracht, im Durchschnitt in einem Alter von 4,5 Monaten, 12% im Alter von einem Monat. In Südwestfinnland gehen 78%, in Zentralfinnland 94% aller Kinder im Alter von 5 - 18 Jahren mindestens einmal in der Woche in die Sauna. Die normale Temperatur in der finnischen Sauna wird mit 60 - 90° angegeben. Die Kinder bleiben im Hitzeraum in der Regel für 5 - 10 Minuten.

   Die Eltern lassen Säuglinge dort nicht länger als 5 Minuten je Sitzung. Pro Saunabesuch wird üblicherweise zweimal die Hitzekammer aufgesucht. 18,7% der Kinder haben über Unwohlsein im Zusammenhang mit Saunabesuch berichtet, in der Hälfte dieser Fälle darüber, dass ihnen zu warm wurde. Weitere Beschwerden waren Herzklopfen, Schwindel, Kurzatmigkeit, Kopfschmerz, Übelkeit und Nasenbluten, aber im allgemeinen waren diese Erscheinungen nicht ausgeprägt. "

 

Die Resultate zeigten auch, dass sogar Kinder mit einem gut eingestellten Krampfleiden oder Fieberkrämpfen die Sauna besuchen können.

In anderen Studien konnte nachgewiesen werden, dass die Infekthäufigkeit erheblich reduziert werden kann, wenn sich auch Kinder z.B. mit regelmäßigem Saunabesuch abhärten. Allerdings sollte Sie damit bereits lange vor einer Infektzeit beginnen (z.B. im Juni anfangen, damit die Kinder in den Herbstmonaten widerstandsfähiger sind).

Zurück
Sauna für Baby und Kleinkind